Aquaristik und mehr.

In dieser privaten Website geht es um aquaristische Themen im allgemeinen, besonders aber um Fische rund um die Wallace-Linie, primär um Arten aus Australien,  Neu Guinea und Sulawesi.

Von Regenbogenfischen über Grundeln und Reisfischen hin zu Halbschnäblern (Panzerwelse nicht zu vergessen), beschäftige ich mich mit Haltung und Hobbyzucht diverser Arten und berichte hier darüber.

Dann gibt es auch noch das breite Feld der  Technik und ich zeige, warum sich bei mir Aquaristik und Aquaponik verbinden.

Herzlich willkommen!

NEU: IG Aquaristik

Tiere – Pflanzen – Technik

Das sind die Themen, mit denen sich die Interessengemeinschaft Aquaristik (kurz IGA) beschäftigt. Bei Treffen dieser Gemeinschaft werden Vorträge gehalten, aber insbesondere auch Workshops z. B. zu Themen wie Glasbohren/schneiden, Pflanzen kleben, Wasserwechselsteuerungen u. v. a. m. abgehalten. Gemeinsam wird aquaristisch gebastelt.
Und natürlich gibt es immer auch ausreichende Raum zum klönen, gern auch bei einem Bierchen.

Weitere Informationen demnächst unter www.ig-aquaristik.de oder kontakt@ig-aquaristik.de.

Regenbogen-
fische

Den Hauptteil meines Bestandes und gleichzeitig auch den Schwerpunkt meiner aquaristischen Aktivitäten stellen die Fische aus dem Kreis der Regenbogenfische dar.

Ich bin dazu in der IRG aktiv und bemühe mich bei einigen Arten um die Bestandserhaltung in der Aquaristik. Das führt auch zu entsprechend intensiven Nachzuchtaktivitäten die zur Bestandserhaltung bei mir dienen, woraus aber auch die eine oder andere private Weitergabe resultiert.

 

Grundeln

Wo Regenbogenfische sind, da sind Grundeln nicht weit….
Da es zahlreiche Biotope gibt, die sich Regenbogenfische und Grundeln teilen und viele Liebhaber von Regenbogenfischen auch Grundeln halten, kommt man daran kaum vorbei. So kam es dazu, dass sich diese interessanten Tiere auch bei mir einfanden.

Halbschnäbler

Mit den Halbschnäblern ist man nicht so nah an der Welt der Regenbogenfische. Allerdings bekam ich über einen Kollegen aus der IRG dann Kontakt zu diesen wirklich faszinierenden Wasserbewohnern.

Sehr interessant sind diesbezüglich auch die regelmäßig stattfindenden Treffen der Freunde der Halbschnäbler. Dort treffen sich Aquarianer und Wissenschaftler zum Austausch, was immer sehr interessant ist.

Bei einer Art, die in einem Zoo ge- und erhalten wird, habe ich mit anderen Aquarianern auch eine Patenschaft übernommen.

 

Reisfische

Auch hier gab es die Nähe zu Biotopen anderer Fische, die ich halte, in diesem Fall zu den Halbschnäblern. Einige für mich schöne anzusehende und interessante Arten fanden so den Weg zu mir.

Panzerwelse

Die Rollaugen habe ich als Kind schon gemocht und beim Wiedereinstieg in die Aquaristik ließen sie dann nicht lange auf sich warten….
Ich pflege heute einige Arten in eigens dafür eingerichteten Becken und habe auch an diesen Tieren viel Spaß. Die Beschäftigung dreht sich aber um „Genießen und Nachzucht zur Bestandserhaltung“, ist also etwas weniger intensiv als bei den anderen Arten.

Aquaponik

Hier bin ich zu einem „Hobby im Hobby“ gekommen als ich mich mit der Frage beschäftig habe, was mit dem Wechselwasser aus meinen Becken noch angestellt werden kann. Nutzung für den Rasen und die Blumen war schnell klar.

Dann sah ich in einem Elektronikmagazin ein Projekt zur Steuerung einer riesigen Anlage zur Indoor-Kultivierung von Salte etc. und dachte, das kann man doch mal im kleinen ausprobieren…..

Technik

Aquaristik und basteln gehören bei mir zusammen, die Beschäftigung mit technischen Lösungen ist genauso ein „Hobby im Hobby“ wie das Thema Aquaponik.

Durch meine Affinität zu Elektronik und SMART-Home ist da auch die eine oder andere „spezielle“ Lösung herausgekommen, von der Beleuchtung bis zum automatisierten Wasserwechseln. Temperaturüberwachung und Meldung, Wasserwertanalyse, etc., etc. sind weitere Stichworte.

Ende nicht absehbar, die Ideen gehen nicht aus…